Für den Wintermarkt gelten die G2-Regeln

Hygiene & Sicherheit

ACHTUNG: Seit dem 16 November 2021 gelten folgende erweiterte G2 Regeln:

Hamburg hat als erstes Bundesland bereits im August 2021 zusätzlich zur bundesweit geltenden 3G-Regel das 2G-Modell eingeführt. Damit sind seitdem insbesondere infektionsproblematische Veranstaltungen und Zusammenkünfte nur unter 2G-Bedingungen möglich. Der Senat hat heute entschieden, die 2G-Regel nun auf Bereiche mit erhöhtem Infektionsrisiko verbindlich auszuweiten.

Zu diesen Bereichen gehören:

    •    Körpernahe Dienstleistungen (außer: Friseure, Fußpflege, medizinische Behandlungen)

    •    Gastronomie (auch Gastro-Bereiche in Einrichtungen und auf Weihnachtsmärkten)

    •    Clubs, Bars, Diskos, Tanzveranstaltungen, …

    •    Sport in geschlossenen Räumen, Schwimmbäder, Fitness-Studios

    •    Freizeitchöre und -orchester

Zusätzlich wird eine tägliche Testpflicht für ungeimpftes Personal eingeführt. Die Ausnahme für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahre bleibt bestehen. Sie gilt auch für Personen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können. Um die Kontrolle der Nachweispflicht zu vereinfachen, sind die Betriebe verpflichtet, digitale Kontrollmöglichkeiten zu nutzen, zum Beispiel die App CovPassCheck. Die Hamburgische Eindämmungsverordnung wird auf Grundlage der Senatsentscheidung angepasst und tritt am Sonnabend, 20. November 2021, in Kraft.

https://www.hamburg.de/coronavirus/aktuelles/15357332/3g-modell-2g-ueberblick/


Sierichs Weihnachtszauber 2021 findet unter folgenden Hygienischen und Sicherheitstechnischen Richtlinien statt:

  • Sierichs Winterzauber (Biergarten) ist ein geschlossenes Gelände.
  • Der Winterzauber verfügt über einen Ein- und Ausgang sowie einen Notausgang.
  • Die Gäste werden nach dem „Einbahnstraßen-Prinzip“ durch die Veranstaltungsfläche geführt.
  • Es erfolgt eine Ein- und Ausgangskontrolle mit Personenzähler.
  • Es werden auf dem gesamten Gelände ausreichend Desinfektionsstationen aufgestellt.
  • Es dürfen so viele Personen auf das Gelände, wie die Stadt Hamburg aktuell zulässt.
  • Der Verzehr von Speisen und Getränken ist nur im Sitzbereich zulässig.
  • Die Kontaktdaten jeder Person werden vor Eintreffen der Sitzfläche erfasst. Die Kontaktdaten werden gemäß aktueller Vorgaben aufbewahrt.
  • Es muss ein Mund-Nasen-Schutz beim Erfassen der Kontaktdaten und betreten der Sitzflächen getragen werden.
  • Es wird darum gebeten einen Mund-Nasen-Schutz auf der Marktfläche zu tragen.
  • Die Sitzbereiche werden so eingerichtet, dass ein Mindestabstand von mind. 1,50 m eingehalten wird.
  • Die Marktbuden werden mit ausreichend Platz zwischen einander platziert, um den Personenverkehr zu entzerren.
  • >Die Sitzflächen, Tische und Aktionsgeräte im Kinderbereich werden regelmäßig desinfiziert.
  • Die Toiletten werden regelmäßig desinfiziert und gesäubert.
  • Während der Veranstaltung wird Sicherheitspersonal für die Ein-Ausgangskontrolle und Einhaltung der Abstandsregelungen präsent sein.
  • Schilder und Plakate weisen die Besucher auf diese Maßnahmen hin.
  • Während der Veranstaltung wird Sicherheitspersonal für die Ein-Ausgangskontrolle und Einhaltung der Abstandsregelungen präsent sein.
  • Schilder und Plakate weisen die Besucher auf diese Maßnahmen hin.


Grafik zur Erklärung der Covid-19 Regeln in Hamburg für Veranstaltungen